03 Nutzernamen und Passwort

101 Online Kapital - Teil 03 Passwörter und Nutzernamen

Sicherheit geht vor!

Denkt man an Kriminalität im Netz, kommen einem immer weltweit agierende Hacker-Banden oder betrügerische Spam- und Phishing-Mails in den Sinn. Oftmals verdrängt man dabei die eigene Verantwortung, welche man als aktiver Nutzer von E-Mails, sozialen Medien und Shopping-Plattformen an den Tag legen sollte. Um Ihr Online-Kapital in Form des Firmenkontos bei Facebook, LinkedIn oder gar bei Firmensoftware -wie etwa der eigenen Materialwirtschaft- vor solchen Gefahren zu schützen gilt es, sich über den eigenen Umgang mit Benutzernamen und Passwörtern bewusst zu werden.

Leicht zu merkendes und sicheres Passwort?

Trotz Initiativen wie dem „Safer Internet Day“ hat das Hasso-Plattner-Institut (HPI) anhand von über 12,9 Millionen Nutzerdaten herausgefunden, dass besonders unsichere Passwörter wie Geburtstage und Eigennamen immer noch zum Alltag gehören. Die einsame Spitze der meistgenutzten Passwörter belegen einfache Zahlenfolgen wie „123456“ oder „1111111“. Auch „Passwort“ oder „hallo“ schaffen es noch in die Top Ten.

Was macht mein Passwort sicher?

In der Regel sollten Sie folgende, einfache Maßnahmen ergreifen, um Ihre Konten möglichst gut abzusichern:

  1. Verwenden Sie für jedes Konto ein anderes Passwort.
  2. Nutzen Sie Zahlen, Klein- und Großbuchstaben sowie Satz- und Sonderzeichen.
  3. Versuchen Sie, Passwörter länger als zehn, besser noch als 15 Zeichen zu gestalten.
  4. Speichern Sie Ihre Passwörter nicht auf öffentlichen oder von Dritten zugänglichen Computern.
  5. Wechseln Sie regelmäßig Ihre Passwörter.
  6. Vermeiden Sie Wörter oder Begrifflichkeit.
  7. Aktivieren Sie Zwei-Faktor-Authentifizierungen (z.B. weitere Absicherung über eine Mobilnummer).

Um den Überblick zu behalten, lohnt sich die Verwendung eines Passwort-Managers wie er heutzutage bei den bekanntesten Betriebssystemen bereits installiert ist. Diese nützlichen Programme helfen Ihnen, Ihre Passwörter in regelmäßigen Abständen zu wechseln und zentralisiert und sicher zu sammeln.

Welchen Nutzernamen soll ich wählen?

Grundsätzlich bleibt Ihnen bei der Wahl Ihres Nutzernamens freie Hand, doch sollten Sie auch hier nicht ganz unbedarft an die Sache herangehen. Gerade in sozialen Netzwerken kann es leicht vorkommen, dass der Name bereits vergeben ist. Dann sollten Sie einen eindeutig auf Ihr Unternehmen zurückzuführenden Nutzernamen wählen, da bei Kommentaren, Nachrichten oder beim „liken“ von Beiträgen dieser angezeigt werden kann.