Wie wichtig ist ein Corporate Design

Als Unternehmerin und Unternehmer ist Ihnen der Begriff des Corporate Designs sicherlich bereits begegnet. Längst bemühen sich auch lokale Dienstleister und Geschäfte um ein einheitliches Auftreten ihrer Fahrzeuge, Arbeitsbekleidung, Verpackungen und nicht zuletzt der Filialen. Dabei bleiben wichtige Aspekte eines umfassenden Design-Konzepts oft unbeachtet. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle einige Anhaltspunkte geben, wie Sie Ihr CD nicht nur definieren, sondern effektiv anwenden, um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Das Corporate Design als Teil Ihrer Identität

Um Ihr Konzept zu beleben, lohnt es sich, das Konzept der Corporate Identity – auf Deutsch: der Unternehmensidentität – hervorzuheben. Das sogenannte CI definiert das Verhalten Ihrer Mitarbeiter gegenüber außenstehenden Personen (Corporate Behaviour), die interne Unternehmenskultur (Corporate Culture), das genaue Sprachverhalten und gebräuchliche Taxonomien (Corporate Language) sowie die zu lebenden Werte (Corporate Philosophy).

All diese Maßgaben haben Sie bereits bewusst oder unbewusst für Ihr Unternehmen geklärt, jedoch macht es gerade bei rapide wachsenden oder sehr personalintensiven Firmen mit Kundenkontakt Sinn, diese Punkte detailliert festzuhalten. Die Corporate Identity dient so zum Beispiel als Werkzeug bei der internen Mitarbeitermediation im Konfliktfall genauso wie bei der Kommunikation im Aftersale-Bereich oder bei der Erstellung von Werbemitteln. Im Idealfall finden sich also Ihre Werte im Corporate Design wieder.

Was beinhaltet ein Corporate Design?

Um ein Optimum an Identität zu erreichen, lohnt es sich, das gestalterische Konzept von einer außenstehenden Person erstellen zu lassen. Erfahrene Grafikdesigner und Gestalter kreieren nicht nur Ihr Logo und legen Farben und Schriften fest, sie begründen Ihnen genau, wo sich Ihre CI in Formen und Farben wiederfindet.

Im sogenannten Styleguide werden diese Erläuterungen festgehalten, sodass Sie jederzeit auf die korrekte Darstellung Ihrer Dokumente zurückgreifen können. Auch werden darin druckspezifische Parameter und Maßgaben für externe Nutzer wie Presse- und Werbeagenturen aufgeführt.

Liegt der Styleguide vor, haben Sie eine fundierte Grundlage für die weitere grafische und inhaltliche Unternehmenskommunikation. Broschüren, Kataloge, Visitenkarten, Rechnungsbögen und Fahrzeuge sind nun direkt Ihrer Unternehmung zuzuordnen und vermitteln einen professionellen Eindruck.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein neues Corporate Design?

Gerade wenn Ihr Unternehmen seit langer Zeit besteht, kann eine simple Änderung Ihres Logos zu hohen Folgekosten führen: Schilder, Leuchtschriften, Fahrzeuge, Visitenkarten, Stempel, Briefpapier – all diese Dinge bedürfen einer sofortigen Änderung. Daher ist es besonders wichtig, bei der Einführung oder Neukonzeption Ihres Corporate Designs den richtigen Zeitpunkt abzupassen.

Haben Sie die Inhaberschaft gerade übernommen, kommen Sie um eine Änderung des Briefpapiers nicht herum.

Auch ein Umzug Ihrer Firma oder die Neueröffnung einer Filiale kann ein guter Zeitpunkt für die Neugestaltung Ihres Auftritts sein, um bereits bei der Renovierung das neue CD anzuwenden.

Besonders wenn Sie ein Online-Engagement planen: bei der Konzeption einer Webseite fehlt Werbeagenturen oft die gestalterische Grundlage, um Ihre Firma korrekt darzustellen. Besteht ein Corporate Design, lässt sich ein solch zeitintensives Projekt deutlich schneller konzipieren und abschließen.

Befinden Sie sich gerade auf der Suche nach einem neuen visuellen Konzept für Ihre Firma oder Ihre junge Selbstständigkeit, informieren Sie sich im News-Bereich oder auf Pinterest über unsere Referenzen. Unser Team aus diplomiertem Designer und Texter mit jahrelanger Erfahrung im Print- und Werbebereich freut sich, Ihnen bei Fragen rund um das Thema Corporate Design behilflich zu sein.